Was kommt nach Corona

Für Zukunftsforschung, Vergangenheit und Geschichte habe ich immer schon einen ganz besonderen Hang. Aus der Geschichte kannst du nur lernen, aber in die Zukunft kannst du nicht sehen. Mein ganzes Leben habe ich damit verbracht zu Fragen: Was wäre wenn. Für Zukunftsforschung, Vergangenheit und Geschichte habe ich immer schon einen ganz besonderen Hang. Aus der Geschichte kannst du nur lernen, aber in die Zukunft kannst du nicht sehen. Mein ganzes Leben habe ich damit verbracht zu Fragen: Was wäre wenn. 

So ist es auch jetzt. Aus diesen Szenarien suche ich mir das raus, was ich für das wahrscheinlichste halte. Weil man in die Zukunft nicht sehen kann, muss man zukünftig ab und zu nachjustieren um auf dem richtigen Weg zu sein. Dabei musst du immer ein Ziel im Auge haben, denn wenn du das  Ziel nicht kennst und den Weg nicht weiß, ist auch egal wohin er geht.  (Alice aus dem Wunderland manche unterstellen das auch dem kleinen Prinzen von  Antoine de Sait Exypery)

Die Welt nach Corona wird eine andere sein. Wenn man die Szenarien betrachtet muss sich jeder fragen, was ist wahrscheinlich und danach was wird möglich sein. Denn jeder Trend hat einen Gegentrend. Ich erlaube mir aus dem Vortrag meine eigenen Schlüsse zu ziehen, die ich aber ohne diesen nie hätte ziehen können. Deshalb habe ich alle Hochachtung vor den Zukunftsforschern, die sich weit aus dem Fenster lehnen, so wie Herr  Dr. Dettling.

Covid 19 zerstört gerad unser Weltbild, das wir geglaubt haben linear weiterzudenken. Wir erkennen nun die Störungsanfälligkeit der Systeme. Bill Gates hat vor 5 Jahren diese Anfälligkeit schon vorhergesagt, dass das Einzige was uns zerstören kann Pandemie bzw. ein Virus  ist, die bzw. der Millionen Todesopfer fordert.

Bleiben wir bei den oben erwähnten Trends und Gegentrends.
1. Optimistisch und pessimistisch
2. Lokal und Global

A. Szenario pessimistisch – Lokal
• Rückbesinnung auf den Nationalstaat : Siehe Amerika, Polen, Ungarn 
• Trump`s Amerika First
• Informationskrieg – Grenzen schließen
• EU nicht abgestimmt

B.   Szenario pessimistisch  – Global
• System Crash pessimistisch Global
• Die Welt kommt nicht aus der Krise
• Überwachung der Bürger
• Neuausrichtung der Werte
• Künstliche Intelligenz bestimmt unser Leben

C.    Optimistisch Global
• Neo Triels
• Bürger vertrauen nicht mehr dem Staat
• Rückzug ins Private
• Flucht aus der Großstadt aufs Land
• Ländlicher Raum wird Sehnsuchtsort
• Ausstieg aus dem globalen Einkauf
• Das Handwerk gewinnt

D.     Optimistisches Szenario Lokal
• Das Gleichgewicht von Lokal und Global 
• Es entwickelt sich eine gesunde Wirtschaft
• Gesundheit ist ein wichtiger Wert der Gesellschaft
• Unter Gesundheit versteht man nicht nur die eigene, sondern auch der Wirtschaft und Politik sowie die Ökologische 

 

Anzudenken ist eine „Glokalisierung“, das heißt Global und Lokal verschmelzen.

(persönliche Anmerkung: Halte ich als das Szenario mit der größten Chance, das wird das Schlagwort der Zukunft)

also eine neue politische Identität und Kultur

Die Mittelstädte und das Land sowie der lokale Handel profitiert.

Hight Tech – Innovationen plus Umwelt- und Gesundheitsschutz  sowie Pandemieschutz gewinnen stark an Bedeutung  

Es gibt einen Zusammenhang von Umweltschutz und Pandemieschutz

Neue Formen der Vernetzung werden entstehen.
Steigerung der Lebensqualität wird kommen
Wertewandel wird kommen
Was braucht man dazu:

A:

  1. Glokale Zukunftspolitik des Staates
  2. Der Staat wird Vorsorgestaat
  3. Es wird eine Kooperative Demokratie
  4. Wir bekommen eine Gelassene Gesellschaft – wird zur Zeit geprobt
  5. Wir brauchen und werden es bekommen ein solidarisches Europa
  6. Europa muss auf die Glokale Richtung besser eingehen.

B:

  1. Es ist die Stunde der Kommunen
  2. Die städtische Mobilität wird sich verändern
  3. Die Urbane Landwirtschaft wird kommen
  4. Bürger greifen in die Stadtentwicklung ein
  5. Die Arbeitswelt wird aufgewertet nicht nur die Helfer in der Pandemie, denen wir dankbar sind, sondern auch der Handwerker vor Ort.
  6. Die Digitalisierung erlebt einen enormen Schub und wird nicht mehr als Bedrohung sondern Bereicherung gesehen.

Fazit :

Wir können sozial und wirtschaftlich gut aus der Krise kommen

Persönlich glaube ich, dass die Krise länger dauern wird als wir hoffen und erwarten und das diese Krise noch schmerzlich sein wird. Ich hoffe es wird ein sozialer Gewinn werden.

Eines ist Gewiss:

Corona wird die Welt verändern und ich hoffe der Mensch besinnt sich.

Eine weiß, ich werde heute  nach diesem Webinar, zu dem ich mir lediglich Notizen gemacht, habe nicht ruhig schlafen. Macht euch  Gedanken zu meinen Notizen ich tue es bestimmt.

Quellenangabe: Webinar Union Stiftung vom 6.4.2020 um 18°° mit Dr. Dettling

Telefon

0174 - 428 75 54

E-Mail-Addresse

info@harro-wilhelm.de

Adresse

In der Kasheck 1 
66798 Wallerfangen

Kontakt
Frau of Herr
Terms
reCAPTCHA

© 2019 Harro Willem. Alle Rechte vorbehalten.

Webdesign von GermanDigitalMarketing